Gartendusche für heiße Tage

Eigentlich warten fast alle das ganze Jahr über auf den Sommer. Ist er dann endlich da, stöhnen viele schon wieder über die Hitze. Jeder versucht, sich ein bisschen Abkühlung zu verschaffen. Mit einem Eis oder einem kühlen Getränk ist den meisten da schon ein wenig geholfen. Doch es gibt auch noch eine andere Möglichkeit, seinen Körper zumindest für eine Zeit lang etwas zu kühlen: Eine Dusche mit kaltem Wasser. Wer aber dafür nicht immer ins Haus gehen möchte, kann sich auch eine Gartendusche installieren und so immer wieder nach Lust und Laune ein kühles Bad nehmen, um sich abzukühlen. An besonders heißen Tagen ist das sehr angenehm.

Gartenduschen gibt es in jedem Baumarkt
Um sich eine Gartendusche in den Garten zu stellen, bedarf es eigentlich kaum Etwas. Natürlich müssen die zugehörigen Materialien vorhanden sein. Dazu zählen ein Gartenschlauch, eine Möglichkeit diesen anzuschließen und natürlich die Gartendusche selber. All das findet man im Baumarkt. Gartenduschen gibt es in verschiedenen Größen und entsprechend auch in unterschiedlichen Preisklassen. Einige können nur an- und ausgeschaltet werden, in dem der Haupthahn im oder am Haus bedient wird, andere haben auch einen eigenen Schalter. Wenn der Haupthahn ein Stück von der Dusche entfernt steht, empfiehlt es sich natürlich ein Modell zu nehmen, das an der Duschstange selber einen Schalter hat. In der Regel sind die Duschen aus Metall und lassen sich in die Erde stecken. Eine Betonierung oder Ähnliches in normalerweise nicht nötig. Das hat den Vorteil, dass die Dusche flexibel im Garten eingesetzt werden kann. Beispielsweise können Sie so dafür sorgen, dass sie immer in der Sonne steht, da sie den Standpunkt eben einfach wieder verändern können. Wichtig ist nur, dass sie nicht zu weit vom Wasseranschluss entfern steht oder aber sie über einen entsprechend langen Schlauch verfügen. Meistens sind die Muttern, die Sie zum Anschluss des Schlauches an die Dusche benötigen, im Angebot mit enthalten. Bei sehr einfachen Modellen kann es aber auch sein, dass Sie diese einmal zusätzlich kaufen müssen. Schauen Sie sich im Baumarkt den Lieferumfang also genau an, um Zuhause keine bösen Überraschungen zu erleben. Sie benötigen zwei von diesen Schrauben: Einmal, um den Gartenschlauch an die Dusche zu schließen und auf der anderen Seite, um den Schlauch am Hauptwasserhahn zu befestigen.

Eine deutliche Abkühlung
Da das Wasser direkt aus dem Haupthahn kommt, ist es tatsächlich sehr kalt. Die Abkühlung gelingt also ganz einfach. Gut ist in diesem Fall natürlich, wenn die Dusche keinen harten Strahl hat, sondern das Wasser schön versprüht. So kann man sich langsam an die Temperatur gewöhnen oder auch nur einmal unter dem Strahl durchlaufen. Auch das bringt schon Abkühlung, ist aber nicht gleich ganz so kalt wie ein harter Wasserstrahl.

Eigentlich warten fast alle das ganze Jahr über auf den Sommer. Ist er dann endlich da, stöhnen viele schon wieder über die Hitze. Jeder versucht, sich ein bisschen Abkühlung zu verschaffen. Mit einem Eis oder einem kühlen Getränk ist den meisten da schon ein wenig geholfen. Doch es gibt auch noch eine andere Möglichkeit, seinen […]
Gartendusche für heiße Tage
26. März 2014
Posted in Garten — @ 05:44